Bankkonto

Die Umsätze Ihrer Geschäftskonten werden von Ihrer Bank täglich an das DATEV-Rechenzentrum übermittelt. Wir rufen die Umsätze für die Finanzbuchhaltung von dort ab.

Bitte achten Sie bei der Auswahl Ihrer Gesschäftsbank darauf, dass diese die Übermittlung ans DATEV-Rechnenzentrum anbietet, und welchen Preis sie für diese Leistung verlangt. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Dokument 1031825 der DATEV-Info-Datenbank.

 

Belegdigitalisierung

Sie benötigen eine professionelle Lösung zur Digitalisierung von Papierbelegen. Hierfür genügt ein preiswerter Dokumentenscanner, z.B. ein Fujitus fi-7030. Weiterführende Informationen finden Sie in dem Dokument 1034754 der DATEV-Info-Datenbank.

Bei der Planung, Einrichtung und Einführung der Belegdigitalisierung in Ihrem Betrieb unterstützen wir Sie gerne.

Mit einer Smartphone-App oder Multifunktionsgeräten der Consumer/Prosumer-Klasse digitalisierte Belege eignen sich meistens nicht zur Verarbeitung.

Alternativ können Sie uns mit der Belegdigitalisierung beauftragen. Dies empfehlen wir jedoch nur für eine kurze Übergangszeit, da Sie in diesem Fall für den Nachteil, die Papierbelege außer Haus bewegen zu müssen, auch noch bezahlen.